Termine
Aktuell
03.02.2017 10:55

Autorenlesung auf Französisch mit JEAN-CHRISTOPHE TIXIER

Das Kant-Gymnasium gibt den Schülern, die Französisch in der Oberstufe lernen, die Chance, einen...

31.01.2017 09:30

So viele Sieger beim Landeswettbewerb Mathematik wie noch nie

An der 1. Runde des Mathematik-Wettbewerbs Rheinland-Pfalz haben dieses Schuljahr 24 Schülerinnen...

alle aktuellen Nachrichten >>>

Impressionen vom Kammermusik-Konzert am Kant

Großer Andrang beim “Tag der offenen Tür” 2017

Trotz weißer Schneepracht und winterlichen Straßenverhältnissen kamen viele Grundschüler der Umgebung am Samstagvormittag ans Kant-Gymnasium, um sich am „Tag der offenen Tür“ ein Bild von der Schule zu machen. Mit musikalischen Vorführungen der momentanen Orientierungs­stufenschüler wurden sie herzlich begrüßt, um dann mit Patenschülern zu Veranstaltungen der einzelnen Fächer zu gehen. So lernten sie die Schule schnell kennen, konnten alle ihre Fragen stellen und sich eine Vorstellung machen, wie es so wäre, ein Gymnasium zu besuchen. Oft konnten sie auch selbst Dinge ausprobieren: chemische Experimente durchführen, am interaktiven Whiteboard rechnen, ein Bild drucken oder Musikinstrumente ausprobieren.

Für die Eltern gab es gleichzeitig informative Vorträge durch die Schulleitung, Führungen durch das Haus und Begegnungen mit dem Schulelternbeirat, also viele Gelegenheiten zur Information und Gesprächen vor Ort. Abgerundet wurde das ganze durch eine Bewirtung durch die Schülervertretung, die Getränke, Brötchen und Kuchen (von Eltern gespendet) bereithielten.

„Jetzt können wir uns wirklich ein Bild von der Schule machen, und es war ein beeindruckender, informativer Tag für die ganze Familie,“ so ein Vater eines 4. Klässlers.

Hohe Auszeichnung in Berlin - Das Kant Gymnasium gehört nun zum Netzwerk der insgesamt 25 "Jugend präsentiert Schulen" in Deutschland

Das Kant-Gymnasium Boppard wird eine der 25 deutschen „Jugend präsentiert Schulen“. Studiendirektor Wolfgang Friedsam (2.v.l.), der zum Jury-Team des Bundesfinales gehörte, konnte die Auszeichnung für das „Kant“ stellvertretend für Schulleiter Wolfgang Spriewald im Kino International in Berlin entgegennehmen.

Die Fähigkeit, zu präsentieren, Wissen und Ideen an andere verständlich und überzeugend weiterzugeben, gehört zu den zentralen Kompetenzen des schulischen und beruflichen Alltags. Nur wenn die Schüler eine Sache wirklich verstanden haben, können sie diese mit Blick auf ihre Zuhörer verständlich präsentieren. Das Kant-Gymnasium Boppard hat in den letzten drei Jahren konsequent mit den Schülern daran gearbeitet, überzeugende Präsentationen zu halten.
Mit der Multiplikatoren-Ausbildung „Jugend präsentiert“ starteten die beiden Pädagogen Markus Jarosch und Wolfgang Friedsam 2013 und motivierten viele Schülerinnen und Schüler an ihrer Präsentationskompetenz zu arbeiten. In diesem Jahr war das Kant besonders eifrig:
32 von 800 naturwissenschaftlichen Erklärvideo-Einreichungen kamen aus Boppard; 11 von 200 Schüler/innen kamen in die nächste Qualifikationsrunde und 2 Schülerinnen gewannen ein professionelles Präsentationsakademie-Wochenende und schafften es bis ins Finale nach Berlin.

Mit der Auszeichnung „Jugend präsentiert Schule“ wird auch das vielfältige Engagement der Schule in den MINT-Fächern belohnt. Studiendirektor Wolfgang Friedsam, der zum Jury-Team des Bundesfinales gehörte, konnte die Auszeichnung für das „Kant“ stellvertretend für Schulleiter Wolfgang Spriewald im Kino International in Berlin entgegennehmen. Mit der Auszeichnung verbunden ist eine intensive Förderung und Begleitung im Netzwerk aller deutschen „Jugend präsentiert-Schulen“. Nadine Petry und Christof Jachtenfuchs verstärken das „Jugend präsentiert“-Team am Kant für die neue Wettbewerbsrunde, die am 8. November erneut gestartet ist.

Jugend präsentiert, ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung, fördert die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu wurden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien und Lehrertrainings entwickelt. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin. Weitere Informationen: www.jugend-praesentiert.info

Jugend präsentiert, ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung, fördert die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu wurden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien und Lehrertrainings entwickelt. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin. Weitere Informationen: www.jugend-praesentiert.info

Hinweis: Die Juli-Schülerfahrkarten sind - entgegen des Aufdrucks - gültig bis Ende der Sommerferien!

zum Download auf das Bild klicken!

„MAKE YOUR SCHOOL“ - Modellierung des 'Kant' mit MINECRAFT

„MAKE YOUR SCHOOL“ – Für die Schülerinnen und Schüler des Projekts 19 waren die Projekttage 2016 eine echte Maker-Woche: »selbst Forschen«, »Handwerken«, »Experimentieren aus Freude«, »Neugierigsein«, »Anpacken und Machen« in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Für Nikolas Bittner, Sven Fraaß, Alexander Krohn, Felix Liesenfeld, Niklas Müller, Victoria Rehla, Julien Simon Schwarz, Henning Christian Stein, Lorenz Wagner und Josefine Weingart war es eine kreative Woche – für die Schule ein echter Gewinn.

Alle hatten ein ZIEL: sie wollten gemeinsam unsere Schule – das Kant – mit MINECRAFT architektonisch modellieren. Da die Zeit in der Schule nicht genügte, verabredeten sie sich auch in der Freizeit um – online vernetzt - weiterzubauen. Nach fünf Tagen und über einer Viertel Million Steinen war es geschafft. Das Projektvideo zeigt das Ergebnis sehr eindrucksvoll. Ein herzliches Dankeschön an Miriam Eisenhofer, die den Soundtrack - urheberrechtlich einwandfrei - hinzufügte.

"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern. Beteilige mich, und ich werde es verstehen." (Lao Tse) –  MAKE YOUR SCHOOL!!!

Musik: Das erste Lied ist 'Nostalgia' von GoSoundtrack. Nostalgia by GoSoundtrack Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.gosoundtrack.com/ Creative Commons — Attribution 4.0 International — CC BY 4.0 Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Music provided by Audio Library Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.youtube.com/watch?v=N_7lT7NuGZQ&feature=youtu.be Das zweite Lied ist 'Epic' von Bensound. Music by BENSOUND Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.bensound.com/royalty-free-music Creative Commons — Attribution 3.0 Unported— CC BY 3.0 Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Der Gesundheitstag war wieder ein großer Erfolg! Ein herzlicher Dank geht an Sebapharma, das Jugendrotkreuz sowie das Org-Team!

Leckeres, gesundes Essen, Sport und Spiel - In Kooperation mit der Sebapharma und dem Jugendrotkreuz fand der 4. Gesundheitstag am Kant-Gymnasium statt. „Schule kann nicht viel besser sein“, da waren sich die Sechstklässler des Kant-Gymnasiums einig. Denn auf dem Programm des 4. Gesundheitstages, welcher wieder in Kooperation mit der Sebapharma und dem Jugendrotkreuz am 13. Juli stattfand, standen leckeres gesundes Essen und viele Sport- und Spielstationen. Mit einem gemeinsamen Frühstück im Klassenraum begann der nicht alltägliche Schultag. So konnte das Interesse für gesunde Lebensmittel geweckt werden. „Zuerst haben wir gelernt, was alles zu einem gesunden Frühstück gehört“, so die Kinder. Im Theorieteil setzten sich die Schüler anschließend mit den positiven Auswirkungen von Sport und Bewegung auseinander. Am meisten Spaß hatten die Schüler dann bei den verschiedenen Stationen in der Sporthalle. Im Rahmen der mobilen Gesundheitskampagne „Body-Grips“ des Jugendrotkreuzes konnten die Schüler an acht Stationen laufen, ihre Geschicklichkeit testen, aber auch einiges Neues über die Gesundheit und ihren Körper lernen. Unterstützt und angeleitet wurden die Übungen durch Mitschüler der Klasse 10a. Auch für sie war es ein interessanter Tag. „Als Schüler anderen, jüngeren Schülern zu helfen, ist eine neue, sehr interessante Erfahrung“, so die Zehntklässler.

Impressionen der Projekttage 17. - 21. Mai 2016

Sapere aude - Wage zu wissen

Eine Gemeinschaftsaktion: Das Kant-Foto-Mosaik

Kant - Der Name ist Programm

"Der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit..."

Diese Antwort des Königsberger Philosophen Immanuel Kant (1724 - 1804) auf die Frage: "Was ist Aufklärung?" enthält eines der vornehmsten Ziele der modernen Schule: Erziehung junger Menschen zu mündigen Bürgern.

In einer komplizierten Welt ist es notwendig, Kinder und Jugendliche nicht nur mit den nötigen Kenntnissen auszustatten, sondern ihnen auch Maßstäbe und Möglichkeiten verantwortlichen Handelns zu vermitteln.

Das Kant-Gymnasium sieht sich dieser Aufgabe in besonderem Maße verpflichtet. Hier sollen sich die Schülerinnen und Schüler fundamentales Fachwissen aneignen und Handlungskompetenzen sowie Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf erwerben.

Zum Lernen kommt die Anwendung, zur Freiheit die Verantwortung.

Das Kant-Gymnasium Boppard hat einen großen Einzugsbereich in der Region und eine lange Tradition. Am 05.11.1765 erfolgte die schriftliche Genehmigung der ein Jahr zuvor von den Franziskanern in Boppard eröffneten Lateinschule durch den Kurfürsten von Trier. Nach Ausbau zum Vollgymnasium wurden 1905 die ersten 11 Abiturienten entlassen. Das heutige Schulgebäude (Altbau) in der Mainzer- und Gymnasialstraße wurde 1906 eingeweiht.

Die Schule hat heute ca. 700 Schülerinnen und Schüler, die derzeit von etwa 60 Lehrkräften unterrichtet werden. Weiterhin ist das Kant-Gymnasium eine der Ausbildungsschulen für Studienreferendarinnen und –referendare des Studienseminars Koblenz.