Termine
Aktuell
18.04.2019 13:09

Abiturjahrgang 2019 des Kant-Gymnasiums Boppard spendet 1200€ nach Ruanda

In kritischer Auseinandersetzung mit ihrem Abiturmotto „Kabitalismus – eRlöst nach 13 Jahren...

11.04.2019 10:02

Kant-Turnerinnen sicherten sich im Wettkampf I erstmals den Sieg und wurden Landesmeister

Am 20. Februar fand an der IGS Plaidt der diesjährige Landesentscheid des Wettkampfs der Schulen,...

alle aktuellen Nachrichten >>>
04.10.2018 11:37

Leben am Limes

Die Gegend, in der wir leben, gehörte über Jahrhunderte zum Imperium Romanum, jenem Herrschaftsgebiet der Römer, das in den ersten Jahrhunderten nach Christus beinahe die gesamte damals (in Europa) bekannte Welt umfasste. Für unsere Region ist dabei charakteristisch, dass sie stets eine Grenzregion zum Herrschaftsgebiet und zur Kultur der germanischen Stämme und somit von Verteidigung, aber auch von Handel und Austausch geprägt war. Nicht zuletzt der obergermanisch-raetische Limes und die zahlreichen Fundstellen entlang seines Verlaufs geben davon Zeugnis.

Am 25. September machten sich die Lateinschülerinnen und –schüler  der 7. Klassen nach der 6. Stunde auf den Weg zum „caput limitis“ – zum nördlichen Anfangspunkt des Limes, an dem heute das Museum „Römerwelt“ zahlreiche Informationen bietet, aber auch viele ganz praktische  und anschauliche Erfahrungen über das Leben an der Grenze zwischen den „zwei Welten“ bereit hält.