Webcam
Termine
Aktuell
16.07.2021 08:20

Informationsveranstaltung zum Pflichtpraktikum Stufe 9 im Schuljahr 2021/2022 am Mittwoch 08. September 2021

Die Informationen zum Pflichtpraktikum der Stufe 9 im Schuljahr 2021/22 (hier klicken!) werden nach...

alle aktuellen Nachrichten >>>

VERA8 - Vergleichsarbeiten in Rheinland-Pfalz

by Dorothea Jacob, pixelio.de

Informationen zu VERA finden Sie auf folgenden Seiten:

http://vera.bildung-rp.de/gehezu/startseite.html

http://www.iqb.hu-berlin.de/Vera

Welche Hilfsmittel sind den Schülerinnen und Schülern erlaubt?

  • Mathematik: Schreibutensilien, Taschenrechner, Zirkel, Geodreieck und Lineal. Formelsammlungen sind nicht zugelassen.
  • Deutsch: Schreibutensilien. Wörterbücher sind nicht zugelassen.
  • Englisch / Französisch: Schreibutensilien. Wörterbücher, Grammatiken, Konjugationstabellen und ähnliche Hilfsmittel sind nicht zugelassen.

Erfolgreiche Teilnahme der 8. Klassen bei der Vergleichsarbeit im Fach Englisch (VERA8) am 07. März 2017

Am 07. März 2017 hat das Kant-Gymnasium im Fach Englisch an der Vergleichsarbeit „VERA8“ teilgenommen. Die Arbeit wird in Rheinland-Pfalz in allen 8. Klassen der staatlichen Schulen in einem jährlich wechselnden Fach verpflichtend durchgeführt. Die vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) länderübergreifend entwickelten Arbeiten werden auf der Grundlage der bundesweit geltenden Bildungsstandards erstellt. Durch die Vergleichsarbeiten wird festgestellt, welchen Lernstand Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse bzw. einer Lerngruppe in den untersuchten Inhaltsbereichen des jeweiligen Faches erreicht haben. Die erhaltenen diagnostischen Erkenntnisse werden für die Unterrichtsentwicklung genutzt.

Im Vergleich zum Landeswert haben die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen des Kant-Gymnasiums im Bereich Lesen und Zuhören in der Leistungsspitze sowie in der -breite über dem Schnitt abgeschlossen. Die meisten Schülerinnen und Schüler zeigten Leistungen im guten bis mittleren Kompetenzbereich, einige sogar Leistungen im „maximalen“ Bereich. Die erfreulichen Ergebnisse dieser Klassenstufe reihen sich in die Vergleichsarbeiten in den Fächern Mathematik und Deutsch der letzten Jahre ein, an denen die Schülerinnen und Schüler des Kant-Gymnasiums ebenfalls überdurchschnittliche Leistungen gezeigt haben. Wir gratulieren zum guten Abschneiden.

Vergleichsarbeit der 8. Klassen im Fach Deutsch (VERA8) am 25.02.2016

Das Kant-Gymnasium hat am 25. Februar 2016 im Fach Deutsch an der Vergleichsarbeit „VERA8“ erfolgreich teilgenommen.

Diese Arbeit wurde von fast allen Bundeländern in sämtlichen achten Jahrgangsstufen der weiterführenden Schulen verpflichtend geschrieben. Durch die Vergleichsarbeiten wird festgestellt, welchen Lernstand Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse bzw. einer Lerngruppe in den untersuchten Inhaltsbereichen des jeweiligen Faches erreicht haben.

Im Vergleich zum Landeswert haben die 8. Klassen des Kant-Gymnasiums im Bereich Lesen und Orthografie insgesamt über dem Schnitt abgeschlossen. Die meisten Schülerinnen und Schüler zeigten Leistungen im guten mittleren Kompetenzbereich, einige sogar Leistungen im „maximalen“ Bereich.

Vergleichsarbeit der 8. Klassen im Fach Mathematik (VERA8) am 26.02.2015

Das Kant-Gymnasium hat im Schuljahr 2014/2015 im Fach Mathematik an der Vergleichsarbeit „VERA8“ erfolgreich teilgenommen. Diese Arbeit wurde am 26. Februar 2015 von fast allen Bundesländern in sämtlichen achten Jahrgangsstufen der weiterführenden Schulen verpflichtend geschrieben. Durch die Vergleichsarbeiten wird festgestellt, welchen Lernstand Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse bzw. einer Lerngruppe in den untersuchten Inhaltsbereichen des jeweiligen Faches erreicht haben. Die erhaltenen diagnostischen Erkenntnisse sollen für die Unterrichtsentwicklung genutzt werden.

Im Vergleich zum Landeswert haben die 8. Klassen des Kant-Gymnasiums in der Spannweite von der niedrigsten bis zur höchsten Leistung insgesamt gut abgeschnitten. Der Median liegt in allen Klassen über dem Landesdurchschnitt. Mehrere Schüler zeigten sogar Leistungen im „maximalen“ Bereich, d.h. bis zu 37 von 38 Einzelaufgaben wurden erfolgreich gelöst. Wir gratulieren unseren Schülern zum guten Abschneiden.